Kalbskarree grillen – So wird es sehr lecker!

Wir lieben Kalbfleisch und wir lieben es, es perfekt zuzubereiten. Wir hoffen, dass Sie dieses Rezept mögen werden.

Wir haben das Kalbskarree 2 Stunden lang im Kühlschrank mariniert und es dann auf Zimmertemperatur kommen lassen, während wir den Grill vorheizten.

Inhaltsstoffe zum Kalbskarree

  • 2 Kalbskarree
  • Olivenöl
  • 1 Teelöffel koscheres Salz
  • 3/4 Teelöffel frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 Esslöffel getrocknete italienische Gewürze
  • 1 Esslöffel Rosmarin (frisch oder getrocknet)
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

Zubereitung des Kalbskarree

  • Die Kalbskarree auf eine Platte legen. Beide Seiten großzügig mit Olivenöl beträufeln. (2 Esslöffel pro Kalbskotelett).
  • In einer kleinen Schüssel Salz, Pfeffer, italienische Gewürze, Rosmarin und Knoblauch vermischen. Vermengen und beide Seiten des Kalbfleischs gleichmäßig damit einreiben. Mit Frischhaltefolie abdecken und 2 Stunden lang im Kühlschrank kalt stellen.
  • Das Kalbfleisch aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen, währenddessen den Grill auf mittlere Hitze vorheizen.
  • Nehmen Sie die Stücke mit einer Zange und legen Sie sie in die Mitte des Grills. Auf jeder Seite 3 Minuten grillen. (Nur einmal drehen).

Servieren Sie diese köstlichen Kalbskoteletts mit Ihrem Lieblingsgemüse.

 

Tipps für das perfekte Kalbskarree

Die Beliebtheit von Kalbskarree hat stetig zugenommen. Das Kalbfleisch ist sehr zart und hat einen wunderbaren Geschmack, den man nirgendwo anders erleben kann. Außerdem ist es sehr mager und gehört zu den magersten Fleischsorten, die man kaufen kann. Das soll aber nicht heißen, dass es auf dem Grill nicht gut schmeckt. Wenn man das richtige Stück wählt und es richtig zubereitet, ist das Grillen eine ideale Methode, um Kalbfleisch schmackhaft zu machen.

Kalbskarree grillen

Auswahl des Kalbfleischs

Nicht jedes Kalbfleisch wird auf dieselbe Weise erzeugt oder aufgezogen. Es gibt zwei Arten von Kalbfleisch: Kalbfleisch, das mit Milch oder Muttermilch gefüttert wird, und Kalbfleisch, das mit Gras gefüttert wird. Kalbfleisch aus landwirtschaftlicher Aufzucht ist in der Regel athletischer und tendenziell etwas zäher, aber nicht sichtbar. Ihr Metzger oder zumindest die Verpackung sollte Ihnen Auskunft über die Art des Kalbfleischs geben können.

Schnitte auswählen

Wie bei Rindfleisch sind nicht alle Teilstücke gleich zart und schmackhaft. Wählen Sie beim Grillen die Koteletts wie beim Rindfleisch: Schulter, Rippen oder Kotelett. Diese Stücke sind weich genug, um die intensive Hitze des Grills zu überstehen, und sollten schnell bei trockener Hitze gegart werden. Schultern sind in der Regel die billigsten dieser Teilstücke und bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Kalbfleisch ist teurer als Rindfleisch, unabhängig davon, welches Teilstück Sie nehmen.

Gegrilltes Kalbskarree

Die meisten Kalbfleischstücke werden am besten bei heißer, trockener Hitze gegart. Das Grillen ist daher die ideale Garmethode für Kalbskarree. Italienische und französische Kalbfleischgerichte werden in der Regel gebraten, aber das Grillen verbessert den Geschmack und lässt das Kalbfleisch gar werden, bevor es austrocknet. Wie beim Rindfleisch ist das Timing wichtig, und das Geheimnis besteht darin, das Kalbfleisch nicht austrocknen zu lassen. Kalbfleisch ist sehr mager, daher sollte man darauf achten, es nicht zu lange zu kochen. Halten Sie ein Thermometer bereit und achten Sie darauf, dass das Fleisch medium rare ist.

Kalbskarree würzen

Kalbskarree hat einen delikaten Geschmack, daher sollte man es nicht übertreiben. Kalbfleisch ist sehr mager, daher ist es am besten, Fett zu ersetzen. Eine Marinade auf der Basis von Olivenöl mit leichten Gewürzen funktioniert gut. Alternativ können Sie das Fleisch auch mit einer dünnen Schicht Öl bestreichen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Diese einfache Lösung ist ideal für Kalbfleisch, das bereits einen guten Geschmack hat.

Kalbskarree grillen – So wird es sehr lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.