Frikadellen aufwärmen – So bleiben sie saftig und lecker!

Frikadellen gehören hierzulande zu den beliebten Speisen. Als Fleischfan fragt man sich natürlich, was ist der beste Weg um Frikadellen aufzuwärmen? In der Mikrowelle geht es auf jeden Fall, ich empfehle aber dennoch den Backofen, wenn sie frisch und saftig serviert werden sollen.

Frikadellen aufwärmen im Backofen!

Im Backofen lassen sich Frikadellen am besten ohne Soße aufwärmen. Mit dieser Technik können Sie die  allmählich bis ins Innere erhitzen, so dass sie genauso schmackhaft sind wie beim ersten Mal.

Das Hauptproblem beim Aufwärmen von Frikadellen ist, dass die Außenseite schnell heiß wird und das Innere kalt bleibt. Das ist weder schmackhaft noch gesund. Das liegt daran, dass Fleisch gründlich gegart werden muss, um sicher gegessen werden zu können. Die Verwendung eines Backofens ist eine einfache Lösung für dieses Problem.

Heizen Sie den Ofen auf 150 Grad vor.

Es ist wichtig, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, damit die Außenhaut der Fleischbällchen nicht verbrennt. Den Ofen auf 150 Grad, die ideale Heiztemperatur einstellen und gründlich erhitzen.

Die Frikadellen auf ein Backblech legen und rein tun.

Die Frikadellen auf dem Backblech verteilen, mit etwas Abstand zueinander, damit sie von allen Seiten gut erhitzt werden. In den Ofen schieben und etwa 15 Minuten backen.

Kann man Frikadellen in der Mikrowelle erhitzen?

Frikadellen aufwärmenFrikadellen können auch in der Mikrowelle zubereitet werden, aber sie schmecken definitiv besser, wenn Sie die in diesem Artikel beschriebenen Techniken anwenden.

Es empfiehlt sich jedoch, die Frikadellen in der Mikrowelle auf einer etwas niedrigeren Stufe zu erwärmen und, wenn möglich, in kleinere Stücke zu schneiden, damit sie besser durchwärmen können. Bei Frikadellen ohne Soße sollten Sie sie mit einem feuchten Papiertuch abdecken, damit sie nicht austrocknen. Wie Sie sehen, gibt es für das Aufwärmen also 2 bewährte Methoden.

Frikadellen aufwärmen – So bleiben sie saftig und lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen